About – Über

<zur deutschen Fassung springen>

“At the beginning of 2020 I was deeply concerned with what I as an individual and what we as human beings have to do and leave to become fully human. There are many small and large activities worldwide in all areas of life. This diary of humanity is a very personal artistic approach on my part.”
This diary in the form of a blog was brought to life by the internationally networked media artist Wolf Nkole Helzle and is actively led and accompanied by him, so that as many human development activities as possible are accessible to many people. There are already so many examples of a new way of dealing with oneself and with everything that nourishes and surrounds us. The diary has an interdisciplinary structure, no area of life is excluded (except: messages of violence and hatred are expressly undesirable).

JOIN IN !

Instructions for participation

To comment on an existing post, write your comment in the field below the post and enter your e-mail address. Your comment will then be approved by an editor.
If you would like to add your own contribution to this topic, please send it to me by e-mail including a picture, I will then publish it in the blog.
If you would like to write your own contributions on an ongoing basis, please send me an e-mail (mail@diary-of-humanity.blog). Thereupon I will create an account for you as an employee. Your contributions will always be activated by an editor. Posts can contain text as well as an image, links are also possible, also to videos, which can then be viewed in the post.
You can also assign your contribution to one or more categories, e.g. “Nutrition” or “Traffic”, so that you can view the entries sorted by topic.
To ensure that as many people as possible can read your contribution, the language is set to English. After the English version, please write the article additionally in your native language.

The site is operated completely without advertising, the financing is organized by donations, which are very welcome.

Kurzbeschreibung

„Anfang 2020 befasste ich mich tief damit, was ich als Einzelperson und was wir als Menschen zu tun und zu lassen haben, um ganz Mensch zu werden. Weltweit gibt es hierzu viele kleine und große Aktivitäten in allen Lebensbereichen. Dieses Tagebuch der Menschheit ist eine sehr persönlich künstlerische Herangehensweise meinerseits.”
Dieses Tagebuch in Form eines Blogs wurde von dem international vernetzten Medienkünstler Wolf Nkole Helzle ins Leben gerufen und wird aktiv von ihm geführt und begleitet, damit möglichst viele Menschwerdungsaktivitäten für viele Menschen zugänglich sind. Es gibt bereits so viele Beispiele für einen neuen Umgang mit sich selbst und mit allem, was uns nährt und umgibt. Das Tagebuch ist interdisziplinär aufgebaut, kein Lebensbereich ist ausgeschlossen (außer: Gewalt- und Hassbotschaften sind ausdrücklich unerwünscht).

MACH MIT !

Anleitung zur Teilnahme
Um einen vorhandenen Beitrag zu kommentieren, schreiben Sie ihren Kommentar in das Feld unterhalb des Beitrags und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Ihr Kommentar wird dann von einem Redakteur freigegeben.
Wenn Sie einen eigenen Beitrag zu diesem Thema hinzufügen möchten, schicken Sie mir diesen bitte per E-Mail samt Bild, ich werde ihn dann im Blog veröffentlichen.
Sollten Sie fortlaufend eigene Beiträge verfassen wollen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an mich (mail@diary-of-humanity.blog). Daraufhin werde ich Ihnen einen Zugang als Mitarbeiter anlegen. Ihr Beiträge werden immer von einem Redakteur freigeschaltet. Beiträge können sowohl Text als auch ein Bild enthalten, Links sind ebenfalls möglich, auch zu Videos, die dann im Beitrag angeschaut werden können.
Ebenfalls können Sie Ihren Beitrag einem oder mehreren Kategorien zuordnen, z.B. „Ernährung“ oder „Verkehr“, damit man sich die Einträge nach Themen sortiert zeigen lassen kann.
Damit möglichst viele Menschen Ihren Beitrag lesen können, wird als Sprache englisch vorgegeben. Nach der englischen Version schreiben Sie bitte den Artikel zusätzlich in Ihrer Muttersprache.

Die Seite wird komplett ohne Werbung betrieben, die Finanzierung wird über Spenden organisiert, die sehr willkommen sind.